Pendlerabzug: Start Unterschriftensammlung

Der Bund der Steuerzahler (BDS) Thurgau startet mit der Unterschriftensammlung für das Referendum gegen die Beschränkung des Pendlerabzugs. Unsere Gründe:

1. Arbeit soll sich lohnen

Wer arbeitet und für seinen Lebensunterhalt selber aufkommt, zahlt Steuern. Gemäss Logik des Steuergesetzes ist es nur korrekt, dass die Kosten für den Arbeitsweg von der Steuer abgesetzt werden können. Wenn der Abzug reduziert wird, werden einige auf Ihre entfernt gelegene Arbeit verzichten. Wollen wir das?

2. Nachtarbeitende doppelt bestraft

Krankenschwestern, Lokomotivführer, Gleisbauer, Ärzte, Polizisten und viele weitere mehr arbeiten dann, wenn keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Solche Leute nehmen mit der Nachtarbeit schon eine grosse Bürde für sich und ihre Familie auf sich. Wenn sie nun ihren Arbeitsweg nicht mehr abziehen können, werden sie doppelt bestraft.

3. Landbevölkerung wird gemolken

Während in den Zentren gute Verkehrsverbindungen herrschen, ist die Anbindung mit dem öffentlichen Verkehr vielerorts nach wie vor sehr schlecht. Wer aber mit dem Auto zur Arbeit fährt, zahlt ab dem 1. Kilometer mehr. Bei 20km Arbeitsweg sind es hunderte von Franken! Mit der Teuerung der Bahn werden aber bald auch ÖV­Benutzer gemolken.

Download Unterschriftenbogen (PDF)

Deine Meinung ist uns wichtig

*